[DE] PernixData FVP 3.5 und Architect 1.1 verfügbar 1


Diese Woche wurden die neuesten Updates für die Architect als auch für die FVP Software veröffentlicht, damit erhöht sich die FVP Versionsnummer auf 3.5 und die von Architect entsprechend auf 1.1.

 

PernixData Management Server als virtual Appliance

Die wohl wichtigste Neuerung betrifft beide Lösungen gleichermaßen, denn der PernixData Management Server ist ab sofort als virtual Appliance verfügbar. Somit entfällt die Anforderung an einen Windows Server samt SQL (Express) Datenbank. Dies Lösung kann von nun an noch bequemer und vor allem schneller installiert werden.

Einen direkten Migrationspfad der Windows basierten Variante auf die Linux Appliance, existiert derzeit noch nicht. Jedoch ist es grundsätzlich möglich, über ein paar manuelle Schritte, die bisherigen Performance Daten auf die Appliance zu migrieren.

In einem extra Post zeige ich, wie man die Appliance ausrollt und einrichtet.

 

FVP – Unterstützung für Raw Device Mappings (RDMs)

Mit diesem Update erhält FVP die Unterstützung für virtual als auch physical RDMs. Somit ist es zukünftig möglich, auch virtuelle Maschinen mit RDMs lesend (WT) sowie schreibend (WB) zu beschleunigen. Einzige Einschränkungen, die RDMs dürfen nicht gleichzeitig an mehrere VMs angehängt (Multi-Writer) sein.

  • Hin und wieder gibt es Use Cases, bei denen z.B. in-Guest iSCSI Disks verwendet werden, z.B. um innerhalb von VMs Tools wie SnapManager for Oracle zu verwenden. Somit bietet sich jetzt die Möglichkeit, diese weiterhin unter Verwendung von RDMs zu nutzen und parallel von der aktiven Beschleunigung durch FVP zu profitieren.

 

Architect – PDF Performance Reports & UI Optimierungen

Der recht kleine Versionssprung auf 1.1 deutet an, dass es sich hierbei um kleinere Optimierungen handelt. Wichtigste Neuerung, ist die Einführung von PDF Performance Reports. Diese erlauben viele Werte der Architect Software bequem als Report zu exportieren. Dabei ist der Start als auch Endzeitpunkt, also der zu exportierende Zeitraum, frei wählbar.Architect1.1CreatePerfReportArchitect1.1PerfReport

Zusätzlich gibt es noch ein paar Optimierungen am User Interface, welche das navigieren und analysieren noch weiter vereinfachen. Beispielsweise gibt es jetzt neue Breakdowns, in Form einer Read oder Write Analyse. Architect1.1Breakdowns

D.h. diese Breakdowns beinhalten automatisch alle Metriken welche für die Read oder Write Performance relevant sind.

BreakdownOverviewZusätzlich wird jetzt die Acceleration Rate für Read und Write I/Os gesondert dargestellt, was einen besseren Überblick gewährleistet. Denn sonst würde eine VM im Write-Through Modus, mit 0% Acceleration Rate für Write I/O, den Gesamtwert verfälschen.ReadWriteAccelRate

Neben weiteren kleineren Optimierungen, kann man jetzt vom VM Performance Plot aus, direkt zur jeweiligen VM navigieren und diese im Detail analysieren.

Architect1.1PerformancePlot

Print Friendly, PDF & Email

Related Post

It's only fair to share...Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

One thought on “[DE] PernixData FVP 3.5 und Architect 1.1 verfügbar